Kristina Pimenova: Was wurde aus dem schönsten Mädchen 2014?

Sie verdient 5000€ am Tag und ist somit eins der jüngsten Supermodels weltweit. 2014 wurde die Russin Kristina Pimenova zum schönsten Mädchen der Welt gewählt. Damals war sie erst acht Jahre alt, was wurde drei Jahre später aus dem jungen Model?

4 Millionen Fans auf Facebook und fast 2 Million auf Instagram und nebenbei modelt die bildschöne elfjährige noch – bleibt da überhaupt Zeit für eine Kindheit? Nein, ihre Mutter drillt sie zu Höchstleistungen, Freizeit hat Kristina dabei fast keine.

Happy Monday ??❤️#kristinapimenova

A post shared by Kristina Pimenova (@kristinapimenova2005) on

Mit ihrem marklosem Aussehen hat sie es schon in die Vogue Italy, Vogue Kids und Kampagnen von vielen großen Marken geschafft. Des weiteren darf sie eine App namens “Kristina Dress up” ihre Eigene nennen.

@gapkids by @stefanoazario #kristinapimenova @lamodelsyouth

A post shared by Kristina Pimenova (@kristinapimenova2005) on

Mittlerweile ist sie in Model-Agenturen wie “NY Models” oder “LA Models” vertreten. Der Erfolg scheint ihr in die Wiege gelegt geworden sein. Der Vater ehemaliger Fußballprofi und die Mutter war selbst als Model aktiv.

Summer is coming ☀️??? #kristinapimenova

A post shared by Kristina Pimenova (@kristinapimenova2005) on

Seit ihrem dritten Lebensjahr steht sie vor der Kamera, mit vier lief Kristina dann ihren ersten Catwalk. Seitdem sie zum schönsten Mädchen 2014 gewählt wurde, reißen sich die Designer um sie und die junge Russin bekommt seither einen Vertrag nach dem Andern.

INfleur ist gespannt wie es mit Kristina und ihrer Karriere weitergehen wird. Wir wünschen ihr auf jeden Fall viel Glück.

Lena Ulreich

Lena ist 17 Jahre alt und selbst begeisterte Bloggerin aus Österreich. Zu finden ist sie auf ihrem Blog oder auf Instagram: @lenaxcouture. Neben dem Bloggen und Schreiben liebt sie es zu fotografieren und reisen. Lena schreibt seit Januar 2017 für INfleur.

No Comments Yet

Hinterlasse Deinen Kommentar!