Political Friday mit Ulla Schmidt

OjpyLleA6WyhytPTInBWUiloL63uMfoNXNPVsPG-x9o

Ulla Schmidt ist ein “echtes Oecher Mädchen” und das bekannteste Gesicht der Aachener SPD. Sie arbeitete als Lehrerin an der Schule für Lernbehinderte in Stolberg und ist Bundesministerin a.D. Doch wie steht die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages zu Social Media? INfleur hat bei Ulla Schmidt nachgefragt.

INfleur: Frau Schmidt, welche Rolle spielen Social Media im Bundestagswahlkampf?
Die Sozialen Medien halte ich im Bundestagswahlkampf für sehr wichtig! Der amerikanische Wahlkampf und sein Ausgang haben uns schmerzhaft gelehrt, dass auch politische Akteure dieses Kommunikationsforum stärker wahrnehmen und nutzen sollten, um auch hier demokratische Werte zu verteidigen.

INfleur: Nutzen Sie Social Media? Wenn ja: Facebook, Twitter oder Instagram?
Ich nutze Facebook, um zu politischen Entwicklungen Stellung zu nehmen oder über meine Arbeit zu informieren.

INfleur: Lesen Sie Ihre Social Media Kommentare?
Ja, natürlich lese ich die. Ich versuche sogar, alle zu beantworten. Es sei denn, sie sind beleidigend. Dann ignoriere oder lösche ich sie.

doc_65967_201641591217

INfleur: Welche 3 Apps sollten Politiker auf ihrem Handy haben?
Die Apps vom Deutschen Bundestag und Deutschlandfunk sowie Google Maps.

INfleur: Sind Sie ein „Fashion Victim“?
Ein “Victim” bin ich wohl nicht, aber “Fashion” finde ich für mich, die viel in der Öffentlichkeit steht, nicht unwichtig.

“Ich nutze Facebook, um zu politischen Entwicklungen Stellung zu nehmen oder über meine Arbeit zu informieren.”

INfleur: Wohin reisen Sie am liebsten?
In warme, sonnige Länder!

Vielen Dank an Ulla Schmidt, dass sie sich Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten. Wenn Ihr mehr über Ulla Schmidt erfahren wollt, folgt ihr auf Facebook oder schaut Euch ihre Website an.

 

Bildquelle: www.ulla-schmidt.de/html/-1/welcome/index.html

No Comments Yet

Hinterlasse Deinen Kommentar!

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>